Datenerfassungskarte TPCX für PCI

Datenerfassungskarte TPCX für den PCI-Bus

Die Elsys TPCX Datenerfassungskarten sind seit mehreren Jahren erfolgreich im Markt und zeichnen sich durch ihre hohe Präzision und Stabilität aus. Der verwendete PCI Bus findet im industriellen Umfeld immer noch weite Verbreitung, so können in 19‘‘ Industrie Rack System bis 64 Kanäle realisiert werden.

Spezifikationen

  • Bis zu 80 MS/s Abtastrate
  • 14- und 16 Bit vertikale Auflösung
  • 4 oder 8 Kanal massebezogen oder differenzielle Eingänge
  • Hohe Präzision von typ. 0.03 % des Eingangsbereiches
  • 100 mV bis 100 V Eingangsbereich
  • 0 bis 100 % Offset
  • Sehr rauscharm
  • Hoher differentieller CMRR
  • Anti Aliasing Filter (optional)
  • IEPE/ICP 4mA Stromquellen (optional)

Alias-Effekt

Von Wikipedia, the free encyclopedia

Als Alias-Effekte(auch Aliasing-Effekte oder kurz Aliasing) werden im Bereich der Signalanalyse Fehler bezeichnet, die durch die Nichtbeachtung des Abtasttheorems (zu geringe Abtastfrequenz) beim digitalen Abtasten von Signalen auftreten. In der Bildverarbeitung und Computergrafik treten Alias-Effekte bei der Abtastung von Bildern auf und führen zu Mustern, die im Originalbild nicht enthalten sind.

Eingangsbereich

Die konfigurierbarkeit des Eingangsbereich ermöglicht die 14 oder 16 Bit Auflösung des Analog-Digital Konverters voll auszunützen.

Folgende Eingangsbereiche können individuell pro Kanal eingestellt werden:

  • 100 mV, 200 mV, 500 mV
  • 1 V, 2 V, 5 V
  • 10 V, 20 V, 50 V, 100 V

Offset Einstellung

Mit der Offseteinstellung können Sie den Eingangsbereich optimal an Ihr Signal anpassen. Bei einem Eingangsberech von 10 V bedeuten 0 % Offset einen effektiven Eingangsbereich von 0 bis 10 V. 50 % Offset bedeuten -5 bis +5 V und 100 % Offset von -10 bis 0 V.

Der Offset kann in Prozentschritten pro Kanal individuell eingestellt werden.

Gleichtaktunterdrückung

Von Wikipedia, the free encyclopedia

Die Gleichtaktunterdrückung (engl. Common-Mode Rejection Ratio, kurz CMRR) gibt in der Elektronik an, wie wenig sich die Ausgangsspannung ändert, wenn sich die beiden Eingangsspannungen eines elektrischen Differenzverstärkers um den gleichen Betrag (also im „Gleichtakt“) ändern. Im Idealfall sollte sich dann die Ausgangsspannung des Differenzverstärkers (etwa eines Operationsverstärkers) nicht ändern, weil sie nur von der Differenz der beiden Eingangsspannungen abhängt. Dieses Ziel wird durch aufwändige Instrumentenverstärker weitgehend erreicht.

Weitere Eigenschaften

Downloads

Software

Die TPCX Datenerfassungskarten können mit diversen Software Lösungen verwendet werden:

Trigger Features

Standard Trigger

  • Slope Trigger (±, - or + slope)
  • Window in/out
  • External Slope Trigger

Advanced Trigger (optional)

  • Puls > t, Puls < t, Puls inside/outside Δt
  • Delay between channel a -> b > t, a -> b < t, a -> b inside/outside Δt
  • Period > t, Period < t, Period inside/outside Δt
  • Slew Rate trigger
  • Triggering on the product of two channels (Power Trigger)
  • AND-Linkage of triggers