SyncLink Synchronisationseinheit

SyncLink

In zeitkritischen Anwendungen ist es oft notwendig mehrere Instrumente mit einem gemeinsamen Takt und Trigger zu synchronisieren. Nur so können Daten aus mehreren Geräten miteinander verglichen werden. Die TraNET SyncLink Box übernimmt diese wichtige Aufgabe.

Alle TraNET Geräte welche miteinander synchronisiert werden sollen, werden über ein geschirmtes Ethernet Kabel an die SyncLink Box angeschlossen. Es können maximal acht Geräte (16 auf Anfrage) untereinander synchronisiert werden.

Funktionsweise

Sobald eines der Geräte einen Trigger detektiert wird dieser über die SyncLink Box an die anderen Geräte weitergeleitet. Die Laufzeit der Triggersignale wird kompensiert wodurch alle Geräte zur genau gleichen Zeit den Trigger auslösen.

Wird eine SyncLink Box an ein TraNET angeschlossen, wird diese zum Takt-Master. Alle angeschlossenen Geräte werden auf diesen Takt gelockt.

Die Messdaten werden über die Standard Ethernet Schnittstelle von den Geräten an einen Master Computer gesendet welcher die Messung steuert.